#111 Der eigentliche erste Schritt für ein nachhaltiges Minimalismus Leben


Noch bevor du mit Minimalismus anfängst…

Wie fängt man aber damit denn überhaupt an?
Der eindeutige erste Schritt wäre also auszusortieren und den Lebensraum so von Dingen zu befreien. Und es mag schon der Start für das Aktive Minimalismus sein, aber ich finde der erste Schritt, zumindest der für ein langfristiges minimalistisches Leben ist ein ganz anderer.

MINDSET

Das Minimalismus Game hat mir noch mal gezeigt, wie schnell sich Dinge ansammeln. vor allem, wenn man nicht achtsam konsumiert.

Was aber ganz kontraproduktiv war, und ich habe das bei einigen anderen Menschen beobachtet: Den Raum, der durch das aussortieren entsteht, gleich wieder zu füllen.

Solange man das eben macht, wird man nie nachhaltig minimalistisch leben können. Klar, man sortiert immer wieder aus, und eventuell Jahre später geht das einem so sehr auf die Nerven, dass man dadurch das Konsumverhalten umdenkt, aber das ist auch kein schöner Weg, denn das ist mit Frust verbunden, mit Zeit die man vergeudet, und auch mit Geld, das man unnötig ausgibt.
Viel entspannter ist es noch bevor man das Minimalismus zu Hause einziehen lässt, den Konsum anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*