#71 Ich bin traurig, aber mir geht’s gut. Bitte was?


Wie geht es gleichzeitig traurig und zufrieden sein

Traurig ist eine Emotion, es kann eine Phase sein, es kann einfach eine Tagesform sein, ein Gefühl, was durch etwas Bestimmtes ausgelöst wurde.
Das hat nicht wirklich viel damit zu tun, wie mein Leben insgesamt läuft oder wie ich mich generell fühle. Und erst recht kann es nichts an meiner Einstellung ändern.

Wenn ich traurig bin, befinde ich mich in einer Situation, wo es höchstwahrscheinlich auch in Ordnung ist, traurig zu sein. Aber die temporäre Situation ist nicht mein permanenter Zustand.

Ganz wichtig. Ich wiederhole es sogar nochmal: Die temporäre Situation ist nicht der permanenter Zustand.

Seitdem ich das für mich verstanden habe, bin ich viel ausgeglichener, viel glücklicher und gelassener.

Ich kann dadurch auch jede Situation viel besser annehmen und akzeptieren, weil ich das bereits verinnerlicht habe, dass es vorbei geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*